„Kohle“ für sinkende Heizkosten

//„Kohle“ für sinkende Heizkosten

„Kohle“ für sinkende Heizkosten

Vorerst noch bis 31. Dezember 2020 bietet das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) eine Förderung für den Tausch und für die Optimierung von Heizungspumpen. Die Höhe der Förderung beläuft sich auf 30 % der Nettokosten bzw. maximal 25.000 Euro pro Standort. Gefördert werden Arbeiten im Zusammenhang mit dem Ersatz von Heizungs-Umwälzpumpen und Warmwasser-Zirkulationspumpen durch hocheffiziente Geräte. Das betrifft auch die Kosten für den fachgerechten Einbau der neuen Pumpen sowie die Kosten des Materials, das bei den Arbeiten verwendet wird. Für welche Pumpen es Förderungen gibt, hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in einer Liste zusammengestellt.

Ebenfalls gefördert werden Arbeiten im Zusammenhang mit dem sogenannten „hydraulischen Abgleich“. Der „hydraulische Abgleich“ umfasst Maßnahmen, mit der die Wärme aus der Heizung optimal im Gebäude verteilt wird. Dazu gehören unter anderem der Kauf und die fachgerechte Installation von Geräten, mit denen die Temperatur in den einzelnen Räumen eines Hauses geregelt werden kann.

Zur Förderung kommen Interessierte in zwei Schritten: Vor dem Pumpentausch bzw. dem hydraulischen Abgleich ist es notwenig, sich online zu registrieren. Der Antragsteller bekommt dann vom BAFA eine elektronische Eingangsbestätigung samt einer Registriernummer. Anschließend kann er die Arbeiten beginnen, muss diese allerdings zunächst selbst bezahlen.

Nach Abschluss der Arbeiten muss der Antragsteller Daten darüber im Onlineportal eingeben und an das BAFA schicken. Er bekommt dann ein Antragsformular, das er ausdruckt und unterschreibt. Das unterschriebene Formular und die Rechnungen über die Arbeiten sendet er wieder an das BAFA, entweder eingescannt oder per Post. Nach Prüfung der Unterlagen wird die Förderung ausbezahlt. Wichtig ist: Die Rechnungen dürfen sich nur auf Maßnahmen beziehen, die gefördert werden können. Stehen auf einer Rechnung auch andere Arbeiten im Zusammenhang mit dem Heizungstausch oder dem hydraulischen Abgleich, wird sie nicht anerkannt.

Das Förderprogramm hilft beim Klimaschutz und schont die Geldbörse. Machen Sie mit!

Alle Informationen zu der Förderaktion gibt es hier.

2018-09-17T11:27:16+00:00

Hinterlasse ein Kommentar