Was bedeutet „Sektorkopplung“?

/Was bedeutet „Sektorkopplung“?

Was bedeutet „Sektorkopplung“?

Sektorkopplung bedeutet, Strom aus erneuerbaren Energien auch in den Sektoren Verkehr und Wärme zu nutzen. So lassen sich CO2-Emissionen vermeiden, die beim Verbrennen fossiler Energieträger wie Erdöl, Erdgas und Kohle entstehen. Was den Verkehr betrifft, kann die Sektorkopplung beispielsweise mit Elektroautos erfolgen. Eine andere Möglichkeit ist, mit Ökostrom Wasserstoff herzustellen und diesen als Kraftstoff zu nutzen. Im Wärmesektor werden Wärmepumpen zunehmend beliebter: Laut dem aktuellen Monitoringbericht zur Energiewende in Deutschland hat sich ihre Anzahl seit 2008 von knapp 500.000 bis 2016 auf etwa 960.000 fast verdoppelt.

Auch in der Industrie wird überlegt, im Sinne der Sektorkopplung vermehrt Strom zu nutzen. Wasserstoff, der mit Ökostrom erzeugt wird, könnte beispielsweise in der Stahlbranche verwendet werden. Das würde es langfristig möglich machen, dort auf Kohle zu verzichten.

Download Poster Sektorkopplung

2018-12-07T06:55:20+00:00

Hinterlasse ein Kommentar