Was bedeutet „Ökostrom mit Gütesiegel“?

/Was bedeutet „Ökostrom mit Gütesiegel“?

Was bedeutet „Ökostrom mit Gütesiegel“?

In Deutschland bietet eine Vielzahl von Unternehmen Ökostrom an. Auch die Bezugsbedingungen und die Tarife unterscheiden sich teils erheblich. Wer den Bau neuer Erzeugungsanlagen unterstützen möchte, kann laut Umweltbundesamt Strom mit dem „Grüner Strom-Label“ oder dem „Ok-Power-Label“ kaufen. Energieunternehmen, die solchen Strom anbieten, investieren unter anderem in neue Photovoltaikanlagen und Windparks.

Das wichtigste Instrument für den Ökostromausbau in Deutschland ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Der Strom aus den damit geförderten Anlagen wird ins öffentliche Netz eingespeist. Er wird nicht von bestimmten Kunden bezogen, sondern von allen Stromverbrauchern in Deutschland zu rechnerisch gleichen Teilen.

Mehr Infos: Umwelttipps für den Alltag

2018-11-21T11:00:49+00:00

Hinterlasse ein Kommentar