Machbarkeit simuliert, analysiert und bestätigt – Das Projektteam und Easy Smart Grid sind bereit für die Umsetzung im Reallabor.

Das Projekt SoLAR umfasst 22 Haushalte einer neu entwickelten Liegenschaft in Allensbach am Bodensee. Dort wird eine lokale Energiegemeinschaft realisiert, bei der Technologie von Easy Smart Grid die Koordination von PV Erzeugung, Wärmepumpen, einem BHKW, E-Fahrzeug-Ladepunkten und Hausgeräten übernimmt. Zeitliche Flexibilität dieser Geräte erlaubt ihnen, sich an die Verfügbarkeit lokal erzeugten Solarstroms anzupassen und diesen so besser zu nutzen. Die Ziele des Projektes sind der Nachweis der Kostensenkungspotentiale bei der Energiespeicherung, der Vorteile unsere Koordinationstechnologie, und damit die Machbarkeit deutlicher CO2-Einsparungen.

Im Zeitraum Mai 2018 bis April 2019 wurden die Detailplanungen und Simulationen durchgeführt. Gemeinsam mit dem Projektentwickler und den Gerätelieferanten wurden Integration und Vor-Tests abgestimmt. Die Simulationsergebnisse bestätigen, dass dezentrales Energiemanagement auf Basis der Easy Smart Grid Technologie sowohl den Eigenverbrauch erhöht als auch die Netzbelastung senkt. Da eigenerzeugter Strom günstiger als aus dem Netz bezogener ist und die reduzierte Netzbelastung weitere Einsparungen bei Netzentgelten ermöglicht, überwiegen die Einsparungen den Mehraufwand für die smarte Technologie deutlich.

In der bald beginnenden zweiten Phase wird zusätzlich die Flexibilität von Haushaltsgeräten und Ladepunkten für E-Fahrzeuge analysiert und das System installiert. Zusätzlich zu diesen technischen Arbeiten werden ökonomische Aspekte wie dynamische Endkundentarife und erforderliche Anpassungen bei einer Übertragung dieses Modells beleuchtet.