Das Partizipationsteam auf dem Marktfest am Gries in Altdorf

///Das Partizipationsteam auf dem Marktfest am Gries in Altdorf

Das Partizipationsteam auf dem Marktfest am Gries in Altdorf

Das Team von SmartGridsBW hat es sich nicht entgehen lassen, beim Marktfest am Gries in Altdorf mitzufeiern, mitzutafeln und vor allem über die Energiezukunft zu diskutieren. Ein erstes Highlight war schon einmal, dass der erstmalige Aufbau der vielen unterschiedlichen Zelt-Elemente, Energie-Spiele und Poster ganz wunderbar über die Bühne ging.

Der Ich-bin-Zukunft Stand beim Marktfest am Gries.

Und dann ging es auch schon los. Bei strahlendem Sonnenschein und herrlich warmen Temperaturen starteten die Altdorfer Bürger in ihr Marktfest – und das so richtig. Allein das kulinarische Angebot wäre den Weg nach Altdorf allemal wert gewesen: Von der klassischen Bratwurst, bei der automatisch gleich zwei Stück pro Portion ausgegeben wurden, bis hin zu italienischen Delikatessen des Partnerschaftsvereins, der den Austausch zwischen dem Markt Altdorf, der österreichischen Gemeinde Pinsdorf und dem italienischen San Vito di Leguzzano fördert – kulinarisch wurde beim Marktfest für alles gesorgt, was das Herz begehrt. Ein buntes Rahmenprogramm mit Tanzauftritten, Musikkapelle, Hüpfburg und verschiedene Spiele förderte die ausgelassene, entspannte Stimmung der Festbesucher.

Das Marktfest am Gries – mit hervorragendem kulinarischen Angebot.

Auch am Ich-bin-Zukunft-Stand war einiges los, wohl nicht zuletzt auch wegen unseres Buzzerspiels „Vernetztes Denken“. Jung wie alt kamen hier zusammen, um ihr Reaktionsvermögen zu testen und unter Beweis zu stellen. Denn klar ist auf jeden Fall – auch die Energienetze müssen in Zukunft schneller reagieren, um den Wandel erfolgreich meistern zu können.

Das Buzzerspiel „Vernetztes Denken“ stößt bei Jung und Alt auf große Resonanz.

Was Ihre konkreten Wünsche in Bezug auf die Energiezukunft sind, haben die Altdorfer Festbesucher in Form von Postkarten an das Ich-bin-Zukunft-Team weitergeben. Auch die Solarladestationen am Stand stellten sich für den ein oder anderen Besucher als sehr wertvoll heraus, um noch die letzte wichtige WhatsApp verschicken zu können. Zudem konnten auch einige Testteilnehmer für ALF gefunden werden – den Altdorfer Flexmarkt. Ein rundum erfolgreicher, und vor allem genussreicher Tag.

Die Initiative „jung und altdorf“ sorgte für das leibliche Wohl in der direkten Nachbarschaft des Ich-bin-Zukunft-Stands.

2018-09-10T17:06:21+00:00

Hinterlasse ein Kommentar