Ich-bin-Zukunft beim EBERMUC-Festival

///Ich-bin-Zukunft beim EBERMUC-Festival

Ich-bin-Zukunft beim EBERMUC-Festival

Das SmartGridsBW-Partizipationsteam hat seine sieben Ich-bin-Zukunft-Sachen gepackt und sich auf den Weg zum EBERMUC-Festival der Energieagentur Ebersberg-München gemacht. Am 21. Juli kamen zahlreiche engagierte Aussteller aus den Bereichen Energiewende, Klimaschutz und nachhaltige Mobilität zu dem Energie-Festival in Höhenkirchen-Siegertsbrunn zusammen. Auf einer idyllischen Festwiese mitten im Grünen baute das mittlerweile geübte Partizipationsteam das Ich-bin-Zukunft-Zelt mitsamt Spielen, Plakaten und Infotainment im Handumdrehen auf.

Was ein lockeres und innovatives Aufgebot zur Demonstration und Diskussion der einzelnen Themen betrifft, wurde beim EBERMUC so richtig Gas gegeben. Für die jungen Besucher gab es zum Beispiel ein Kasperltheater, bei sich dem Kasperl, Krokodil und Großmutter mit dem Verzicht auf Plastiktüten und privaten PV-Anlagen beschäftigen. Zur Erheiterung trug auch das Steckdosen-Maskottchen bei, und das nicht nur bei den Kleinen.

        

Die Energieagentur Ebersberg-München hat natürlich auch für die Großen ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Der Leiter der Energieagentur Hans Gröbmayer gab zum Beispiel spannende Einblicke aus seinem Selbstversuch, wie es ist, drei Wochen lang komplett auf ein Auto zu verzichten und alles mit dem Radl zu erledigen. Daneben standen verschiedene Impulsvorträge sowie eine Podiumsdiskussion zur Energiewende und zum Klimaschutz auf dem Programm. Um diese zahlreichen Eindrücke verarbeiten zu können, war für das leibliche Wohl der Besucher selbstverständlich hervorragend gesorgt.

  

Natürlich gab es auch im Ich-bin-Zukunft-Zelt ein buntes Mitmach-Angebot. Beim Reaktions-Buzzer-Spiel „Vernetzte Denken“ wurden wieder so einige leidenschaftliche Wettkämpfe ausgetragen. Ihre Wünsche an die Energiezukunft haben die Festbesucher fleißig an das Ich-bin-Zukunft-Team weitergegeben. Im Stundentakt wurden dann aus allen Wünschen zehn Gewinner gezogen, die sich über schicke Solar-Taschenlampen für den Schlüsselbund freuen können. Beim Unnützen-Energiewissen-Quiz dagegen hat es einige überraschte Gesichter gegeben: Was zum Beispiel der Eisbär mit Solaranlagen zu tun hat, wissen nur die wenigsten.

   

Unser Fazit vom EBERMUC-Festival: Wir hatten jede Menge Spaß, tolle Gespräche, anregende Diskussionen und viele Ideen und Wünsche für eine gemeinsame Energiezukunft. Wie jeder Einzelne mitmachen kann? Ich-bin-Zukunft zeigt Dir wie.

2018-09-10T17:06:05+00:00

Hinterlasse ein Kommentar