Tram Talk – Komm mit uns in Fahrt!

//Tram Talk – Komm mit uns in Fahrt!

Tram Talk – Komm mit uns in Fahrt!

Der Fahrplan in eine bessere Energiezukunft: Der Tram Talk* München!

Besuche uns bei der Tramfahrt der etwas anderen Art. Auf unserer Rundfahrt durch die Münchner Innenstadt erfährst Du alles, was Du über erneuerbare Energien und smarte Energiesysteme wissen musst und wie Du die Energiewende persönlich vorantreiben kannst.

Experten der Verbraucherzentrale Bayern, der Stadtwerke München, der Forschungsstelle für Energiewirtschaft und der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg führen Dir in spannenden Vorträgen vor Auge, inwieweit “die Energiezukunft“ jeden von uns betrifft und welche strukturellen und technischen Veränderungen dabei auf uns warten.

Also nichts wie los: Einfach einsteigen, eine Runde durch München drehen und dabei kostenlos unsere Energiezukunft kennenlernen!

Wo?
Von der Einsteinstraße nach Pasing und wieder zurück.
Der Fahrplan

Wann?
20.10.2018, 11:00-17:00 Uhr

Wie?
Einfach einsteigen!

Programmablauf:

Von 11 Uhr (Einsteinstraße) bis 13:10 Uhr (Hauptbahnhof) geht es um:
– Flexibilität – Warum unsere Energie flexibler werden muss
(Simon Greif, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.)
– Zurück in die Energiezukunft – Eine kurze Geschichte der Energiewirtschaft
(Melanie Peschel, Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.)
– Smart Meter – Das können schlaue Messsysteme wirklich
(Simon Greif, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.)
– Grün statt fossil – von Mobilität bis Wärme
(Simon Greif, Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V.)
– Solarbier – Mit gutem Gewissen genießen
(Dietmar Miller, Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.)

Von 13:10 Uhr (Hauptbahnhof) bis 15:10 Uhr (Großhesseloher Brücke) geht es um:
– Wärme München – So bekommen wir Intelligenz ins System
(Andreas Weigand, Stadtwerke München)
– Netze: Was sind die aktuellen Herausforderungen?
(Frederik Obinger, TenneT TSO GmbH)
– So einfach geht Energiesparen
(Christian Schneider, Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.)
– Stadtwerke heute – Unsere Rolle und Verantwortung.
(Andreas Weigand, Stadtwerke München)
– Akzeptanz – selbstbestimmt in die Energiezukunft
(Dr. Franz Ecker, SmartGridsBW Projekt-Management GmbH)

Von 15:10 Uhr (Großhesseloher Brücke) bis 16:50 Uhr (Einsteinstraße) geht es um:
– Stromsparen mit Komfort – Private Stromverbräuche im heutigen Energiesystem
(Norbert Endres, Verbraucherzentrale Bayern e.V.)
– Verhaltensänderungen – die Macht der Gewohnheiten
(Dr. Franz Ecker, SmartGridsBW Projekt-Management GmbH)
– Ich bin Zukunft – Was bist du?
(Daniela Haas, Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.)
– Kleine Alltagssünden vermeiden – So einfach geht intelligent
(Christian Schneider, Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.)
– Partizipation: Schön und gut – aber wie geht das konkret?
(Daniela Haas, Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.)

*Tram Talk – eine Kooperation der Stadtwerke München mit dem Projekt „Intelligente Wärme München“ und des Partizipationsteam der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg.

 

Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels:
Bei der Tram Talk-Veranstaltung am 20. Oktober 2018 (11 bis 17 Uhr) werden im Inneren der Bahn Gewinnspielkarten in Postkartenform an die Fahrgäste ausgegeben. Mit Abgabe der Postkarte erfolgt eine Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen. Das Gewinnspiel wird veranstaltet von der Stadtwerke München GmbH, Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München und der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V., Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen. Die Teilnahme erfolgt über die Abgabe der Gewinnspielpostkarte („Mein Energiewunsch an die Zukunft“) beim Veranstaltungspersonal oder in eigens hierfür, an den Türöffnungen der Straßenbahn angebrachten Briefkästen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müssen der vollständige Name und eine Emailadresse auf der Postkarte eingetragen werden. Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen ab Vollendung des 14. Lebensjahres. Mitarbeiter und Angehörige der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. und der Stadtwerke München GmbH sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Erwerb von Produkten oder Dienstleistungen sowie die Anmeldung zum Newsletter beeinträchtigt nicht den Ausgang des Gewinnspiels. Der Gewinner wird aus allen abgegebenen Gewinnspielkarten gezogen. Der Gewinner erhält ein E-Bike “Scott E-Silence 20 Men – 500 Wh – 2018 – 28 Zoll – Diamant; Rahmengröße M“ samt Garantiekarte, das in der Geschäftsstelle der SWM (Emmy-Noether-Straße 2, 80992 München) vom Gewinner abgeholt werden kann. Die Ziehung erfolgt am ersten Werktag nach dem Gewinnspiel (22. Oktober 2018). Das Gewinnspiel beginnt mit Ausgabe der Gewinnspielkarten und endet mit der Ziehung am darauffolgenden Werktag. Der Gewinner wird innerhalb von 14 Tagen nach Beendigung des Gewinnspiel hierüber per Email benachrichtigt. Jeder Teilnehmer darf nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die übermittelten Daten (Vorname, Nachname, Emailadresse) werden, sofern keine Anmeldung für den Newsletter erfolgte, ausschließlich im Rahmen dieses Gewinnspiels erhoben und verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sofern kein Interesse am Newsletter angegeben wurde, werden jegliche Daten spätestens innerhalb von drei Monaten gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2018-10-31T17:39:43+00:00

2 Comments

  1. Sven 28. Oktober 2018 um 16:11 Uhr - Antworten

    Ich wollte letzte Woche mitfahren, nachdem ich von 13:05 bis 13:35 am HBF gewartet hatte war ich aber doch reichlich frustiert. Gewisse Verzögerungen sind ja durchaus zu erwarten (auch wenn ein so minutiöser Fahrplan anderes suggeriert), so massive Abweichungen sind aber wirklich ärgerlich. Wenn ich nicht sichergehen kann, dass ich den Fahrplan einigermaßen einhalten kann sollte doch gleich eine Informationsmöglichkeit veröffentlicht werden wo der aktuelle Status eingesehen werden kann. So habe ich inklusive An- und Abfahrt eine Stunde vergeudet und die sicher interessanten Vorträge verpasst – doppelt ärgerlich.

    • Christian Schneider 29. Oktober 2018 um 11:10 Uhr - Antworten

      Sehr geehrter Sven,
      wir können Ihren Frust sehr gut nachvollziehen und möchten uns in aller Form für die entstandene Unannehmlichkeit entschuldigen. Sie warten zu lassen, lag ganz sicher nicht in unserer Absicht, zu jenem Zeitpunkt leider jedoch auch nicht in unserer Macht; Aufgrund eines Unfalls auf der Strecke Hauptbahnhof-Pasing kam es zu massiven Verzögerungen. Diese betrafen alle dort verkehrenden Linien, wir machten hierbei keine Ausnahme, so dass unser auf die Minute gestalteter Fahrplan obsolet wurde. Ihren Tipp mit einer Informationsmöglichkeit über Fahrplanverzögerungen am Veranstaltungstag nehmen wir gerne auf. Verlorene Zeit aufholen, geht bekanntlich nicht. Gerne setzen wir uns jedoch mit Ihnen per E-Mail in Verbindung, um Ihnen Informationen zum Projekt und weitere Veranstaltungen zukommen zu lassen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Das Team von SmartGridsBW

Hinterlasse ein Kommentar